Aktuelle Nachrichten

10.07.2020

Endlich wieder Gemeinschaft - Tagespflege im Immanuel Haus am Kalksee hat wieder geöffnet

Jeder Tagesgast kann mit Hygienemaßnahmen mindestens einmal pro Woche kommen. Elzbieta Rösler ist neue Leiterin der Tagespflege in der Rüdersdorfer Einrichtung.
Elzbieta Rösler, Schwester Ella, leitet die Tagespflege im Immanuel Haus am Kalksee seit 1. Juli 2020.

Elzbieta Rösler, Schwester Ella, leitet die Tagespflege im Immanuel Haus am Kalksee seit 1. Juli 2020.

Betreuungsassistentin Simone Moncors spielt Mundharmonika für die Tagesgäste im Gruppenraum.

Betreuungsassistentin Simone Moncors spielt Mundharmonika für die Tagesgäste im Gruppenraum.

Die Tagespflege im Immanuel Haus am Kalksee hat nach drei monatiger pandemiebedingter Pause unter neuer Leitung wieder geöffnet. Mit Bewegung, Gedächtnistraining, Spiel und Spaß bietet die Tagespflege den Seniorinnen und Senioren wieder Abwechslung und Gemeinschaft.

Wolfgang Richter freut sich, wieder in der Tagespflege mit Blick auf den Kalksee zu sein, bei schönem Wetter auf der Terrasse: „Da haste was zu tun und wirst ein bisschen gefordert“, findet der ehemalige Bauschlosser aus Rüdersdorf. Arnold Seiffert sagt, er habe zwar auch auf seinem Hennickendorfer Grundstück immer etwas zu tun, doch in der Tagespflege gefalle ihm die Abwechslung: „Man ist wieder in Gesellschaft.“ Witwer Wilfried-Heinz Almoneit erzäht, er sei in den vergangenen Monaten zwar viel mit dem Rad unterwegs gewesen. „Trotzdem fiel mir bald die Decke auf den Kopf. Hier hält die Betreuungsassistentin Simone Moncors uns so richtig auf Trab.“

Elzbieta Rösler, genannt Schwester Ella, ist seit 1. Juli neue Leiterin der Tagespflege im Immanuel Haus am Kalksee. Sie bringt viel Erfahrungen als stellvertretende Leiterin der Tagespflege im Immanuel Seniorenzentrum Kläre Weist in Petershagen mit. Die gelernte Altenpflegerin, qualifiziert seit 2019 als Pflegedienstleiterin, lebe ihren Beruf Tag für Tag mit großem Einsatz, berichtet Einrichtungsleiterin Anja Arnoldt. Während der Corona bedingten Schließzeit der Tagespflege übernahm Elzbieta Rösler für die Immanuel Diakonie Sozialstation Hausbesuche in der ambulanten Pflege. Sie ging mit den Klienten spazieren und zu Arztterminen, kaufte für sie ein, hielt telefonischen Kontakt. „Es sollte sich doch niemand einsam fühlen“, sagt sie. Nach den ersten Lockerungen, mit Abstand und die Regeln beachtend, ging Schwester Ella auch mit einigen Patienten Eis essen.

Seit der Pause vom 26. März bis zum 30. Juni hat die Tagespflege im Immanuel Haus am Kalksee nun mit täglich fünf bis sechs Tagesgästen von sonst 15 wieder gestartet. Jeder Tagesgäste soll mindestens einmal in der Woche kommen können – mit Desinfektion der Hände, gebührendem Abstand, Mund- und Nasenschutz sowie Fieber messen. „Sie nehmen das in Kauf, wollen doch wieder raus“, erzählt Schwester Ella. Für den 2. Juli stand „Gemeinsames Hüftschwingen“ im Wochenplan. „Die Senioren mögen das“, sagt Elzbieta Rösler. Genau wie sie selbst. Tanzen ist ihr Hobby.

Mehr über die Angebote des Immanuel Haus am Kalksee erfahren Sie unter kalksee.immanuel.de.

 
 
 
Alle Informationen zum Thema

Spenden Sie direkt online für uns bei betterplace.org

  • Informieren Sie sich und spenden Sie direkt online für das Diakonie Hospiz Wannsee bei betterplace.org

Wir suchen Ehrenamtliche

  • Sie möchten sich im Diakonie Hospiz Wannsee engagieren? Hier finden Sie alle Informationen

Termine

  • 03 September 2020
    Trauercafé
    mehr
  • 01 Oktober 2020
    Trauercafé
    mehr
  • 05 November 2020
    Trauercafé
    mehr

Weitere Termine

Direkt-Links