Einblicke

An dieser Stelle berichten die ehren- und hauptamtlichen MitarbeiterInnen unseres Hospizes über ihre persönlichen Erfahrungen, von besonderen Momenten, intensiven Begegnungen und bewegenden Abschieden. Außerdem werden Sie hier regelmäßig über die Tätigkeiten des Fördervereins Diakonie-Hospiz Wannsee e.V. informiert.

22.11.2017

Nachmittags am Klavier im Diakonie-Hospiz Wannsee

Den „Tagen mehr Leben geben“. Dieses Motto der Hospizarbeit, steht hinter dem im September von einigen haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen des Hospizes neu ins Leben gerufenen Angebot: „Nachmittags am Klavier“.

Den „Tagen mehr Leben geben“. Dieses Motto der Hospizarbeit, steht hinter dem im September von einigen haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen des Hospizes neu ins Leben gerufenen
Angebot: „Nachmittags am Klavier“, zu dem einmal im Monat an einem Mittwoch eine Persönlichkeit eingeladen wird, die aus ihrem Leben berichtet.

Den Auftakt machte im September Frau Friederici, die – befragt durch Schwester Ute – aus ihrem sehr interessanten 83jährigen Leben berichtete. Viele Jahre hat sie in Nepal beim Auf- und Ausbau von Gesundheitsstationen und in der Beratung der Regierung bei Infra struktur vorhaben gearbeitet. Viele Kilometer hat sie damals auch zu Fuß zurückgelegt, denn Straßen waren in Nepal lange Zeit
ebenso Mangelware wie Telefone. Noch heute hat sie aber – dank der neuen Kommunikationsmöglichkeiten - gute familiäre und freundschaftliche Kontakte zu Menschen in Nepal und gelegentlich übersetzt sie auch noch für das Auswärtige Amt, da sie die Landes sprache fließend spricht. Sie kann auf ein wahrhaft erfülltes Leben zurückblicken, das strahlte sie beim Erzählen im Wohnzimmer des Hospizes aus. Sie konnte die Zuhörenden „mitnehmen“ in dieses so weit entfernte Land, das heut zutage allerdings von vielen „Gipfelstürmern und selbst Marathonläufern fast „heimgesucht“ wird.

Als zweiter Gast kommt im November Dr. Martin Faass, der Direktor der Lieber mann Villa zum „Gespräch am Klavier“ ins Hospiz. Er wird über die Villa des berühmten Berliner Künstlers Max
Liebermann sprechen und auch darüber, was diese Arbeit für ihn selbst bedeutet.

Ulla Kalbfleisch-Kottsieper
Ehrenamtliche Mitarbeiterin im Diakonie-Hospiz Wannsee

Aus dem Freundesbrief November 2017 des Fördervereins Diakonie-Hospiz Wannsee e.V.

 
 
 
Alle Informationen zum Thema

Unterstützen Sie uns

Wir suchen Ehrenamtliche

  • Sie möchten sich im Diakonie-Hospiz Wannsee engagieren? Hier finden Sie alle Informationen

Termine

  • 21 August 2019
    Mitarbeitertreffen Fortbildung
    mehr
  • 28 August 2019
    Supervision
    mehr
  • 28 August 2019
    Supervision
    mehr

Weitere Termine

Direkt-Links

 
 

Wir verwenden auf dieser Webseite Cookies, Analyse-Tools, um die Zugriffe auf unsere Webseite anonymisiert zu analysieren, sowie Plugins, um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können. Mit dem Besuch unserer Seite geben Sie uns Ihr Einverständnis für diese Verwendung. Nähere Informationen dazu und Hinweise, wie Sie Cookies unterbinden können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

OK