Aktuelle Nachrichten

20.03.2019

Hör-Tipp: Effekte der Ayurveda-Therapie bei Kniegelenksarthrose

Laut einer Studie der Charité am Immanuel Krankenhaus Berlin senkt eine Ayurveda-Therapie Beschwerden bei Kniegelenksarthrose besonders effektiv. RBB Praxis auf Inforadio stellt das ganzheitliche Konzept der Therapie vor.
Immanuel Krankenhaus Berlin | Naturheilkunde | Ayurveda-Therapie | Kniegelenksarthrose | Andreas Michalsen | Christian Kessler | Inforadio

Ernährung, Bewegung und andere Naturheilverfahren umfassen das ganzheitliche Konzept der Ayurveda-Therapie. Wer von Kniegelenksarthrose betroffen ist, kann mit Gewichtsreduktion die Belastung auf das Knie verringern. Deshalb stand für die Teilnehmenden der Studie zuerst eine Ernährungsumstellung an. Prof. Dr. med. Andreas Michalsen, Chefarzt der Abteilung Naturheilkunde am Immanuel Krankenhaus Berlin, erläutert die Wirkung der Zutaten der ayurvedischen Ernährung und die Effekte der Ernährungsumstellung. Welche weiteren Ernährungstipps er gibt und wie sich die ayurvedische Ernährung in den Alltag integrieren lässt, erfahren Sie in dem Bericht.

Neben der Ernährungsumstellung zählen auch Bewegung und Entspannungstechniken zur ayurvedischen Therapie. Eine weitere Unterstützung in der Behandlung der Kniegelenksarthrose kann eine Blutegel-Therapie sein. Dr. med. Christian Kessler, Oberarzt in der Abteilung für Naturheilkunde am Immanuel Krankenhaus Berlin, erklärt, was bei der Behandlung mit Blutegeln passiert und warum diese so wirksam ist.

 

 

 
 
 
Alle Informationen zum Thema

Spenden Sie direkt online für uns bei betterplace.org

  • Informieren Sie sich und spenden Sie direkt online für das Diakonie Hospiz Wannsee bei betterplace.org

Wir suchen Ehrenamtliche

  • Sie möchten sich im Diakonie Hospiz Wannsee engagieren? Hier finden Sie alle Informationen

Ansprechpartner

  • Dr.
    Jenny Jörgensen
    Kommunikationsmanagerin Presse in der Immanuel Albertinen Diakonie

    Immanuel Albertinen Diakonie
    Am Kleinen Wannsee 5A
    14109 Berlin-Wannsee
    T 030 80505-843
    F 030 80505-847
    E-Mail senden
    vcard herunterladen

Direkt-Links