Unser Hospiz

Das Diakonie Hospiz Wannsee steht jedem offen, der sich Hilfe und Begleitung im Umgang mit Sterben, Tod und Trauer wünscht. Auf diesen Seiten lernen Sie unser Haus kennen und die Menschen, die darin arbeiten. Sie erfahren mehr über unser Selbstverständnis, das Pflegeleitbild und über die Geschichte der Hospizbewegung.

Wer wir sind

Gegründet wurde das Diakonie Hospiz Wannsee am 01. Oktober 1996 in Berlin-Zehlendorf zunächst als ambulantes Hospiz. Im Januar 2003 konnte in Ergänzung das stationäre Hospiz in der Königstraße am Kleinen Wannsee eröffnet werden.

Das Hospiz ist gemeinnützig und wird in Form einer GmbH durch den Evangelischen Diakonieverein Berlin-Zehlendorf e.V. und die Immanuel Albertinen Diakonie gGmbH getragen.

Im stationären Bereich stehen 14 Plätze zur Verfügung, im ambulanten Bereich betreuen wir mit rund 80 Ehrenamtlichen schwerkranke und sterbende Menschen, ihre Angehörigen und Freunde.

Als Diakonie Hospiz Wannsee fühlen wir uns dem christlichen Menschenbild verpflichtet, sind aber auch offen für Angehörige anderer Glaubensrichtungen und Menschen ohne konfessionelle Bindung.

Wir engagieren uns in der Fortbildung für Berufe, die Umgang mit schwerkranken und sterbenden Menschen haben, organisieren Veranstaltungen zu den Themen Leben, Krankheit, Sterben, Tod und Trauer und bieten Informationsveranstaltungen aus diesem Themenbereich, z.B. in Kirchengemeinden und Schulen an.

 
 
 
Alle Informationen zum Thema

Spenden Sie direkt online für uns bei betterplace.org

  • Informieren Sie sich und spenden Sie direkt online für das Diakonie Hospiz Wannsee bei betterplace.org

Wir suchen Ehrenamtliche

  • Sie möchten sich im Diakonie Hospiz Wannsee engagieren? Hier finden Sie alle Informationen

Ansprechpartner

  • Maja Kruggel
    Verwaltung im Diakonie Hospiz Wannsee

    Diakonie-Hospiz Wannsee
    Königstraße 62 B
    14109 Berlin-Wannsee
    T 030 80505 707
    E-Mail senden
    vcard herunterladen

Direkt-Links